Schnadezug 2005 - zweites Teilstück - von der Waage über den Klusenberg bei Goldhausen bis zum Hahnenberg bei Rhena

 

Was sind überhaupt Schnadegrenzen und warum werden sie begangen?

 

Über die Entstehungszeit unserer Schnadezüge ist nichts bekannt. Die frühesten Berichte reichen jedoch bis ins Jahr 1525 zurück. Anfangs nahmen sie zwei volle Tage in Anspruch, wurden aber seit 1741 auf alle sieben Jahre und ab 1770 auf fürstlichen Befehl auf alle zehn Jahre beschränkt und auf einen Tag festgelegt. Aus dem Jahr 1704 existiert noch eine ausführliche Schilderung, in der über 400 Mann Fußvolk, 60 Berittene mehr...

 

26. Juni 2005 - Start um 8 Uhr am Gasthaus zur Waage

bild002.jpg
der Schnadekundige Heinz Merl
verliest die Statuten

bild003.jpg
das Volk murmelt
"Rhabarber, Rhabarber...

bild004.jpg
...Rhabarber",
das gehört dazu

bild005.jpg
finales Anblasen durch
Friedrich Wacker

bild017.jpg
 nach einer Stunde
Ankunft am Klusenberg

bild021.jpg
Begrüßung der Lengefelder
und Goldhäuser Abordnungen

bild032.jpg
Jogi Jost wird auf seinem
neuen Stein gestutzt

bild076.jpg
willkürliche Bestrafungen
durch das Stutzkommando

bild077.jpg
noch ist gut Ziehen
 

bild078.jpg
Nadin in Vertretung für
ihren Bruder Kai Schumacher

bild079.jpg
Oberst Manfred Schatz

bild080.jpg
Bürgermeister Klaus Friedrich

bild097.jpg
Klaus Fiedel zeigt
Stutzen ohne Widerstand

bild098.jpg
die Burschenjäger zeigen
Stutzen mit Widerstand

bild191.jpg

 

bild192.jpg 

 

bild193.jpg
 

bild099.jpg
das Ziehen wird härter 

 

 

Ankunft am Pionierstein:
hier wurden sämtliche
Pioniere und
Pioniersfrauen "behandelt"

bild104.jpg

bild113.jpg 

bild193a.jpg 

bild116.jpg
 

bild119.jpg
 

bild125.jpg
 

bild136.jpg
 

bild172a.jpg 
 

bild137.jpg
 der sitzt auf meinem Stein

bild137a.jpg
der Jugend gehört die Welt

bild135a.jpg
Stein von Karl-Heinz Welteke

bild156a.jpg

bild192a.jpg
der Wilhelm Hellwig Stein

bild244a.jpg
ich war dabei

bild204a.jpg
wir auch

bild278a.jpg
 Abschluß gegen 16 Uhr

bild287a.jpg
 auf dem Rhenaer Sportplatz

bild292a.jpg
 

bild295a.jpg