Schnadezug 2008 - drittes Teilstück - von der Waage zum Bahnhof, mit der Bahn nach Rhena und dann 9 Kilometer durch die Wälder bis zum Helmscheider Sportplatz

 

Was sind überhaupt Schnadegrenzen und warum werden sie begangen?

 

Über die Entstehungszeit unserer Schnadezüge ist nichts bekannt. Die frühesten Berichte reichen jedoch bis ins Jahr 1525 zurück. Anfangs nahmen sie zwei volle Tage in Anspruch, wurden aber seit 1741 auf alle sieben Jahre und ab 1770 auf fürstlichen Befehl auf alle zehn Jahre beschränkt und auf einen Tag festgelegt. Aus dem Jahr 1704 existiert noch eine ausführliche Schilderung, in der über 400 Mann Fußvolk, 60 Berittene mehr...

 

15. Juni 2008 - Start um 8 Uhr am Gasthaus zur Waage        Seite 1 - Seite 2 - Seite 3 - Seite 4

Schnade 045.JPG

Schnade 030.JPG

Schnade 038.JPG

Schnade 046.JPG

Schnade 047.JPG

Schnade 048.JPG

Schnade 049.JPG

Schnade 050.JPG

Schnade 052.JPG

Schnade 054.JPG

Schnade 059.JPG

Schnade 041.JPG

Schnade 064.JPG

Schnade 069.JPG

Schnade 070.JPG

Schnade 076.JPG

Schnade 080.JPG

Schnade 085.JPG

Schnade 086.JPG

Schnade 089.JPG

Schnade 090.JPG

Schnade 099.JPG

Schnade 100.JPG

Schnade 105.JPG

Schnade 106.JPG

Schnade 117.JPG

Schnade 118.JPG

Schnade 126.JPG

Schnade 127.JPG

Schnade 129.JPG

Schnade 131.JPG

Schnade 134.JPG

Schnade 137.JPG

Schnade 148.JPG

Schnade 149.JPG

Schnade 156.JPG

Schnade 162.JPG

Schnade 169.JPG

Schnade 173.JPG

Schnade 176.JPG

Schnade 189.JPG

Schnade 192.JPG

 

 

 Seite 1 - Seite 2 - Seite 3 - Seite 4